Wenngleich Anna Grau aus vielen Themenbereichen schöpft, steht das Weibliche meist im Zentrum ihrer Malerei—sie selbst sieht darin das Leitmotiv ihres Schaffens. Eine besondere Anziehung üben dabei die Archetypen der Frau auf sie aus, allen voran die Figur der Lilith als der oft verkannten »dunklen Gegenspielerin« der Eva, deren vielschichtigem Wesen die Künstlerin einen ganzen Porträtzyklus ihrer großformatigen, im Altmeisterstil auf die Leinwand gebrachten Ölgemälde gewidmet hat.

 

Das vielleicht auffälligste Merkmal von Anna Graus Malerei ist der hohe Grad an innerer Harmonie, der jedem ihrer Bilder innewohnt. Tatsächlich strahlen ihre Figuren, ganz gleich ob sie vor dunklem Hintergrund abgebildet oder in eine Komposition eingebettet sind, jene Art von souveräner Ruhe aus, der dennoch oft auch eine gewisse unterschwellige Spannung beigeordnet ist. Es sind gerade diese nur vermeintlich widersprüchlichen Komponenten, mittels derer der magische Realismus von Anna Graus Kunst seine Intensität entfaltet. Dabei ist es zweitrangig, ob die Figur ihre Augen direkt auf den Betrachter richtet oder ob sie, in sich gekehrt, den Blick abgewandt hat: Die Verbindung ist stets vorhanden und durchaus intim.

 


Biografie

 

Anna Grau wurde 1980 in Moskau geboren und verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Sankt Petersburg, wo sie von 1990 bis 1994 eine Kunstschule besuchte. Im folgenden Jahr zog sie als Spätaussiedlerin nach Deutschland und lebt seither in Berlin. Ab 1997 nahm sie für vier Jahre Privatunterricht im renommierten Kunstsalon Posin; von 2001 bis 2007 studierte sie an der Kunsthochschule Weißensee. Seit 2008 lebt Anna als freischaffende Malerin.

 

 

Preise

 

2019  Großenhainer Kunstpreis, dritter Platz, Großenhain

2018  Heise Kunstpreis 2018, Dessau-Roßlau

2016  22. Andreas-Kunstpreis, »Natur-Mensch«, Rathaus-Scheune, Sankt Andreasberg

2015  Kunstpreis Eisenturm 2015, erster Platz, »Kollaps der Moderne?«, ausgerichtet vom Kunstverein Eisenturm, Mainz

2013  Publikumspreis, im Rahmen der Gruppenausstellung zum Andreas-Kunstpreis, »Natur-Mensch«, Sankt Andreasberg

 

 

Ausstellungen

 

06.1130.12.2021 »Berlin chose me«, Gruppenausstellung, Living Gallery, Berlin

2021 RE-ART MEETS KULTURERBE 2021, Gruppenausstellung, RE-ART Halle, Ihlienworth

2021 »Freunde der Galerie«, Online-Gruppenausstellung, Werkatelier, Leipzig

2021 »Das Geheimnis der Sehnsucht«, Einzelausstellung, TRAFO-Galerien 1+3, Regenmantel

2020 »Kommen Sie nach Hause 18«, Gruppenausstellung, Heidelberg

2020 »Kommen Sie nach Hause 18«, Gruppenausstellung, Köln

2020 »Versus: Wand gegen Wand«, Gruppenausstellung, BAS Art Space Galerie, Berlin

2020 »Human Distancing«, Gruppenausstellung, Galerie KunstWerkBerlin, Berlin

2020 »Fifty/fifty. The Matter Of Duality«, Gruppenausstellung, Paul-Fleischmann-Haus, Berlin

2019 »Lilith«, Einzelausstellung, Privatgalerie, Örebro, Schweden

2019 Auktion »Today. Berlin. Art II«, organisiert durch Kabinett Auktionshaus & Antiquitäten GmbH, Berlin

2019 »Hauptsache die Haare schön», Gruppenausstellung, Kulturhaus Mestlin

2019 Gruppenausstellung im Rahmen des Stadtfests, Großenhainer Kunstpreis, dritter Platz, Großenhain

2019 »Unterwegs ... wohin?«, Gruppenausstellung, nominiert für den Kunstpreis der Sparkasse Karlsruhe

2018 »Zeit.los«, Gruppenausstellung, Preisträgerin des Heise Kunstpreises 2018, Dessau-Roßlau

2018 »Die Welt ... aus den Fugen geraten«, Gruppenausstellung, nominiert für den Kunstpreis der Sparkasse Karlsruhe

2018 Gruppenausstellung im Löwenpalais, Stiftung Starke, Grunewald-Berlin

2017 NordArt 2017, internationale Gruppenausstellung, Kunstwerk Carlshütte, Büdelsdorf

2017 »Kopfkino«, Gruppenausstellung, nominiert für den 10. Heise Kunstpreis, Dessau-Roßlau

2017 »Natur-Mensch«, Gruppenausstellung, Rathaus-Scheune, Sankt Andreasberg

2017 »Mord im Museum«, Gruppenausstellung, nominiert für den Kunstpreis der Sparkasse Karlsruhe

2016 »Natur-Mensch«, Gruppenausstellung, Preisträgerin des 22. Andreas-Kunstpreises, Rathaus-Scheune, Sankt Andreasberg

2016 Internationale Gruppenausstellung, Welfenakademie, Braunschweig

2016 »Begehren«, Gruppenausstellung, nominiert für den 9. Heise Kunstpreis, Dessau

2016 »Ideale der Schönheit«, Gruppenausstellung, Vinogradov Galerie, Berlin

2015 »Kollaps der Moderne?«, Gruppenausstellung, Preisträgerin des ersten Kunstpreises Eisenturm 2015, Kunstverein Eisenturm, Mainz

2015 »Eva in der Stadt«, Einzelausstellung, Galerie Uhrwerk, Kolonie Wedding, Berlin

2015 »Berliner Kind-(Aus)leben eines Traums«, Gruppenausstellung, Kunsthaus Acud, Berlin

2015 Russian Contemporary Art Week, Gruppenausstellung, The Ballery Galerie, Berlin

2015 Russian Contemporary Art Week, Gruppenausstellung, LemoArt Galerie, Berlin

2014 »Zitieren, Variieren, Modifizieren«, nominiert für den 28. Kunstpreis der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, Kirchheim

2014 »Mix it«, Gruppenausstellung, Galerie Wedding, Berlin

2013 »Natur-Mensch«, Gruppenausstellung zum Andreas-Kunstpreis, Publikumspreis, Rathaus-Scheune, Sankt Andreasberg

2013 »Wedding-Kunst pur!«, Gruppenausstellung, Galerie Wedding, Berlin

2013 Gruppenausstellung im Rahmen des Festivals »Another side of Russian Berlin«, Russisches Haus, Berlin

2012 »Portraits«, Einzelausstellung, Kunstscheune, Landshut

2011 »Menschenbilder«, Gruppenausstellung, nominiert für Lucas-Cranach-Preis 2011, Kronach

2011 »Communicating«, Einzelausstellung, Tacheles, Berlin

2010 »48 Stunden Neukölln«, Gruppenausstellung, Neuköllner Kunstsalon, Berlin

2010 »Eva in der Stadt«, Einzelausstellung, Autorenschule, Berlin

2009 Gruppenausstellung, Tacheles, Berlin

2008 »Gutes Amerika - schlechtes Amerika«, Gruppenausstellung, nominiert für Leonardo Kunstpreis 2008, Galerie Noah, Augsburg

2008 »Ausstellung 38«, Gruppenausstellung, Vinogradov Galerie, Berlin

2007 Gruppenausstellung , Kunstsalon D21, Leipzig

2006 »Expressionen«, Einzelausstellung, Kunstsalon Posin, Berlin

2005 Einzelausstellung, Galerie one-hour, Berlin

2004 »Expressionen«, Einzelausstellung, Haus der Sinne, Berlin

 

 


Texte: Ronald Zieger

(»Unfathom«, Kunstbuch, 2015)